Selbstherrlich und verlogen

Sonntag, 26. Oktober, 2014 0 No tags Permalink 0

Wochenblatt Laufental, bz Basel (21.11.2014), Tagsanzeiger

Die reichen Ausländer seien ja nicht nur dank den tiefen Steuern hier, hört man, sondern ganz generell, weil die Schweiz alles besser macht als die umliegenden Länder. Fragt sich, worauf dieser Erfolg beruht. Pauschalbesteuerung zum Beispiel schöpft Steuersubstrat aus anderen Ländern ab. Den Schaden unseres „Erfolgs“ haben wie so oft die anderen. Wie lange dieses Geschäftsmodell wohl noch gut geht?
Solidarität wäre etwas anderes. Der Gipfel ist, dass die Gegner der Initiative, die Gerechtigkeitsfragen gerne als „linkes Moralisieren“ abtun, plötzlich selbst Solidarität vorheucheln: „Behinderte Menschen, ältere Personen und Hilfsbedürftige sind die grossen Verlierer, wenn mit der Abschaffung der Pauschalbesteuerung wichtige Unterstützungsquellen versiegen“ (Nein-Komitee). Wer Politik nur noch als Geschäft versteht, dem sind offenbar alle Mittel recht.

0

Noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.